Globi im Energietal

Das neue Globi Wissen Buch erscheint im September 2016

Power vom Dach

Solarenergie nutzen - Beratungsangebot gefördert durch energietal toggenburg

«Elektromobilität»

Information Beratung Projektleitung

Schüler bauen Solarfahrzeuge!

energietal toggenburg - Nachhaltige Energiebildung mit der Jugendsolarwoche

Manage deine berufliche Zukunft: als Gebäudetechnikoptimierer

Mit der neuen Ausbildung an der Energieakademie Toggenburg auf die Zukunft setzen

  • Navigation

Wir sind die Energiezukunft

Die 12 Gemeinden von Wildhaus - Alt St. Johann bis Kirchberg haben sich auf den Weg in die Energie-Selbstständigkeit gemacht: Bis 2034 soll alle hier im Tal verbrauchte Energie aus erneuerbaren Quellen selbst produziert werden und bis 2059 will man die 2000-Watt-Gesellschaft realisieren. Kanton, Gemeinden, Unternehmen und Private sind dabei. Das lokale Kompetenzzentrum ist der Förderverein energietal toggenburg.

Energie-Vorbilder in den Obertoggenburger Gemeinden

Obertoggenburg│In den Gemeinden der Energiestadt Region Obertoggenburg ist die Vorbildfunktion der Verwaltung ein wichtiger Aspekt der fortschrittlichen Energiepolitik. Die Mitarbeitenden reduzieren in den Wochen vor Weihnachten gemeinsam den Energieverbrauch.

 

Weiterlesen …

Gewinner des Zurich Klimapreis 2016

Zurich Klimapreis│Das Projekt Nachhaltige Energiebildung gewinnt den Zurich Klimapreis.

 

Weiterlesen …

Wärmeverbund Wattwil heizt planmässig ein

Wattwil│Das Feuer ist entfacht: Seit dem 30. September 2016 liefert der Wärmeverbund Wattwil (WVW) den ersten Kunden Wärme für die Heizung und das Warmwasser in die Häuser.

 

Weiterlesen …

Globi trägt das Toggenburg in die Schweiz

Wattwil/Krummenau│Was beim Film das «Making-of», der Blick hinter die Kulisse, ist beim Buch seine Entstehungsgeschichte. Für «Globi und die Energie» beginnt sie im Juli 2012 und findet ihren Höhepunkt am 6. September 2016.

 

Weiterlesen …

Reparieren ist umweltfreundlich

Nesslau│Das Reparieren, einst alltägliche Gepflogenheit, liegt nach Jahren der Vergessenheit, heute wieder im Trend. Jede grössere Stadt verfügt über kleine Reparaturläden oder Repair Cafés. Auch Nesslau kennt mit dem Reparaturzentrum von Ruedi Brunner ein solches Angebot.

 

Weiterlesen …